Die Chinesische Kräutertherapie

In traditionell arbeitenden Krankenhäusern in China ist sie nicht weg zu denken und auch bei uns wird sie zunehmend beliebter und bekannter, die Chinesische Arzneimitteltherapie/Kräutertherapie. Auf dieser Seite möchte ich detailliert zu dieser wirkungsvollen Methode der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) informieren, die einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit haben kann.

Viel Freude beim Informieren und wenn Du Fragen hast kannst Du gerne mit mir Kontakt aufnehmen. 

Chinesische Kräutertherapie, Chinesische Arzneimittel, Westliche Kräuter

Die Chinesische Kräutertherapie

Die Chinesische Kräutertherapie ist ein integraler Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Sie nutzt eine breite Palette von Pflanzen, Mineralien und (sehr selten) auch tierischen Substanzen, um die energetische Balance im Körper wiederherzustellen. 

In der Kräutertherapie werden individuelle Rezepturen erstellt, die sorgfältig auf die spezifischen Bedürfnisse jedes Patienten abgestimmt sind. Die Auswahl der Kräuter erfolgt basierend auf der TCM-Diagnose, die den energetischen Zustand und die zugrunde liegenden Ursachen der Erkrankung berücksichtigt.

Die Kräuter können in verschiedenen Formen verordnet werden, einschließlich Tees, Tinkturen, Pulvern oder Pillen. Die Dauer der Einnahme variiert je nach Erkrankung und individuellem Ansprechen auf die Therapie. Die sorgfältige Überwachung durch einen erfahrenen TCM-Praktiker gewährleistet die Wirksamkeit und Sicherheit der Kräutertherapie. TCM-Kräuter sollten niemals in Eigenregie eingenommen werden. 

Chinesische Kräutertherapie

Der Unterschied von
chinesischen und westlichen Kräutern

Im Gegensatz zu westlichen Kräutern, die oft auf isolierte Wirkstoffe fokussieren, betrachtet die Chinesische Kräutertherapie die synergistische Wirkung einer Kombination von Kräutern. Die TCM legt Wert darauf, nicht nur Symptome zu behandeln, sondern auch die zugrunde liegenden Ursachen von Krankheiten anzugehen. Chinesische Kräuter wirken oft sanfter und ganzheitlicher, indem sie die Harmonie im gesamten Organismus fördern.

Die Wirkweise von chinesischen Kräutern wird oft im Kontext der TCM-Prinzipien von Yin und Yang, den Fünf Elementen und dem Qi-Fluss betrachtet. Sie zielen darauf ab, energetische Blockaden zu lösen, das Gleichgewicht wiederherzustellen und die natürlichen Heilkräfte des Körpers zu stärken.

Ähnlich wie in der Chinesischen Ernährungslehre werden den Chinesischen Kräutern thermische Wirkungen, Wirkrichtungen und der Wirkungsort zugeschrieben. Es gibt Kräuter, die bestimmte Organfunktionen unterstützen, absenkend oder ausleihend wirken und Kräuter, welche die Rezeptur in bestimmten Regionen im Körper wirken lassen.

Ein herausragender Unterschied besteht darin, dass die Chinesische Kräutertherapie über Aufzeichnungen verfügt, die teilweise bis zu 3000 Jahre in die Vergangenheit reichen. Diese alten Rezepturen wurden über Jahrhunderte hinweg angewandt und verfeinert. Im Gegensatz dazu ist das Wissen über die Wirkweise und den Einsatz von einheimischen Heilpflanzen in Europa während der Hexenverfolgungen verloren gegangen. Erst mit Persönlichkeiten wie Hildegard von Bingen wurden Aufzeichnungen über die heimischen Heilkräuter wieder vorgenommen, nachdem das Wissen der „alten HeilerInnen“ durch die Verfolgung verloren gegangen war.

Akupunktur, Chinesische Ernährungslehre

Bei welchen Erkrankungen und Symptomen kann die Chinesische Kräutertherapie eingesetzt werden?

Die Chinesische Kräutertherapie zeigt ihre Vielseitigkeit bei einer breiten Palette von Gesundheitsproblemen. Sie kann bei Verdauungsproblemen, Schlafstörungen, Hauterkrankungen, Frauenleiden, Atemwegsbeschwerden, und vielen anderen Zuständen eingesetzt werden. Darüber hinaus wird sie oft zur Unterstützung von chronischen Erkrankungen und zur Stärkung des Immunsystems verwendet.

Die individuelle Anpassung der Kräuterrezepturen ermöglicht eine gezielte Behandlung, die auf die einzigartigen Bedürfnisse jedes Einzelnen abgestimmt ist.

Akupunktur Studien, Chinesische Kräutertherapie, Akupunktur

Aktuelle Studienergebnisse zur Chinesischen Kräutertherapie

Die Forschung im Bereich der Chinesischen Kräutertherapie hat beeindruckende Ergebnisse hervorgebracht. Studien deuten darauf hin, dass bestimmte Kräuter entzündungshemmende, antioxidative und immunmodulierende Eigenschaften besitzen können. Die fortlaufende wissenschaftliche Erforschung unterstützt die Traditionelle Chinesische Medizin und bestätigt ihre Wirksamkeit. Gans besonders im Bereich der Fruchtbarkeit-Behandlungen, eine meiner Praxis-Spezialisierungen, zeigen die Studien zu TCM-Rezepturen positive Effekte.

Anti-entzündlicher Effekt: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4946171/pdf/12906_2016_Article_1197.pdf

Kräuter bei abnehmender Eizelle-Reserve: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1674638414600149

Behandlung männlicher Subfertilität: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6479084/

NEUGIERIG GEWORDEN?

Buche Dir einen Termin in meiner Praxis!